Freitag, 25. Dezember 2009

Rezept Weihnachtsgans

Seit ein paar Jahren essen wir immer am 25.12. mittags eine Gans. Hier ist mein Rezept dafür:

Die Gans:

1 durchschnittliche Tiefkühlgans (z.B. von Aldi, ca. 3-4 kg)

Die tiefgefrorene Gans sollte zwei Tage vorher aus der Kühltruhe genommen werden und langsam auftauen. Innereien beiseitelegen, die brauchen wir hier nicht.

Am Tag des Kochens die Gans gut trockentupfen.

Ofen auf 200 Grad (kein Heißluft) vorheizen.

Die Marinade:

500g Honig
125g Butter

Honig und Butter in einem Topf schmelzen und gut verrühren.

Die Füllung:

125g Butter
2 alte helle Brötchen
1 Apfel
200g gekochte Maronen
etwas Milch
2 Eier
Paniermehl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Butter schmelzen, die Eier reinschlagen, würzen und gut verrühren. Die beiden Brötchen in dünne Scheiben schneiden und in Milch aufweichen. Den Apfel schälen, entkernen und kleinschneiden, die Maronen ebenfalls kleinschneiden. Alles zusammengeben und gut durchmischen. Mit Paniermehl für die richtige Konsistenz sorgen.

In den Bräter ein wenig von der Marinade geben und dann die Gans mit der Brust nach oben hineinlegen. Die Füllung hineingeben und die Gans verschließen (zunähen oder mit Spießen zustecken). Das Tier mit ca. der Hälfte der Marinade übergießen.

Bräter offen in den Ofen geben und so lange offen lassen, bis die Gans schwarz (nicht braun!) geworden ist. Das dauert bei uns ca. eine Stunde. In der Zeit immer mal wieder Marinade nachkippen. Danach den Deckel drauftun oder die Gans mit Alufolie abdecken und die Ofentemperatur auf 180 Grad reduzieren.  Das Tier je nach Größe gut 3 Stunden (ca. 18min pro Pfund) im Ofen lassen.

Der Honig versiegelt das Fleisch, so dass es sehr saftig bleibt. Die Kruste ist süß, das Fleisch nicht.

Füllung rausnehmen, zerteilen, servieren, guten Appetit. 😉

Bei uns gibt es meisten Kartoffel- oder Semmelknödel dazu, Rotkohl und als Soße Gänsefond mit Bratensoße.

Das Fett, welches im Bräter bleibt, wird anschließend in Gläser gefüllt. Man muss etwas vorsichtig sein, unten ist noch der Honig, und süßes Gänseschmalz ist nicht ganz so der Renner. Einfach vorsichtig von oben abschöpfen. Die Gläser können nach dem Auskühlen in die Tiefkühltruhe und halten sich dann ewig.

Fröhliche Weihnachten.

Dienstag, 2. Juni 2009

Rezept Nudeln mit Erdbeeren

Dieses Rezept habe ich heute mir heute morgen spontan ausgedacht, da wir noch Nudeln übrig hatten. Es ist also ein Resteessen und es hat mir sehr gut geschmeckt.

Gekochte Nudeln
Pflanzenfett
Zucker, Ahornsirup
Pinienkerne
Erdbeeren

Die gekochten Nuden mit dem Fett in der Pfanne anbraten. Nach Geschmack Zucker und/ oder Ahornsirup dazugeben (ich hatte beides, zu Anfang einen ordentlich Schuss Ahornsirup und als alles schön heiß war noch etwas Zucker drübergestreut und karamellisieren lassen). Pinienkerne dazugeben und nochmal kurz braten.

Auf einen Teller geben und kleingeschnittene Erdbeeren drunter mischen.

Anderes Obst geht sicher auch, die säuerlichen Erdbeeren waren auf jeden Fall sehr lecker dazu. Und statt Pinienkernen kann man bestimmt auch gehackte Mandeln oder Walnüsse nehmen.