Sonntag, 23. September 2007

Rezept Weltbeste Hackfleischsoße

Diese bolognaise-artige Hackfleisch-Tomaten-Soße hat einen leicht asiatischen Touch, ohne wirklich aufdringlich süß-sauer zu schmecken. Sie ist einfach umwerfend, probiert es aus.

500g Hackfleisch
2 Zwiebeln
ca. 500ml Tomatenmatsch (egal ob Dose, Tetrapack oder frisch eingekocht)
Thymian
Oregano
Pfeffer, Salz
1 Glas Rotwein
3 EL Soyasauce
2 EL Essig
1 EL Zucker

Hackfleisch und Zwiebeln anbraten, dann Tomaten dazu und aufkochen. Anschließend Gewürze sowie Rotwein, Essig und Zucker dazugeben. Das ganze mind. eine Stunde leise vor sich hin köcheln lassen.

Freitag, 14. September 2007

Rezept Zwiebelkuchen

1 Fertig-Pizzateig (das macht es so einfach, kein Kneten, kein Warten)
3 Gemüsezwiebeln
250g gewürfelter Speck
250g Saure Sahne
1 Ei
etwas Milch
Pfeffer, Salz, Paprikapulver
Kümmel

Den Pizzateig auf das Backblech legen.

Die Zwiebeln kleinschneiden und zusammen mit dem Speck anbraten. Saure Sahne und das Ei verquirlen und würzen und nach Bedarf etwas Milch dazugeben, damit die Konsistenz passt.

Zwiebel und Speck auf dem Pizzateig verteilen, Kümmel gleichmäßig drübergeben, danach die Saure Sahne-Mischung gleichmäßig darüber verteilen.

Bei 180 Grad C. im Umluftherd 20-30min backen.

Dazu Federweißen reichen.

Samstag, 1. September 2007

Rezept Richies Marillenknödel

Gerade durfte ich Zeuge werden, wie ein echter Österreicher auf sehr einfache Art Marillenknödel mit Kartoffelteig macht.

Pfanni Gekochter Kloßteig (auch für süße Knödel)
1 EL Harteweizengrieß
625 ml Wasser
10 Aprikosen
10 Würfelzucker
Butter oder Magerine
ca. 300g Semmelbrösel
Zucker

In das Wasser den Hartweizengrieß geben und dann den Kloßteig mit dem Schneebesen einrühren. Die Aprikosen sauber tupfen (nicht unter Wasser abspülen, nur ein feuchtes Tuch verwenden), mit einem Kochlöffelstiel die Steine rausdrücken und einen Würfelzucker in die Mitte legen. Den Teig in zehn gleiche Teile aufteilen und die Aprikosen kugelförmig umhüllen. In viel gerade nicht kochendem Wasser 15-20 min ziehen lassen, bis die Knödel hochschwimmen.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne mit Magarine oder Butter Semmelbrösel auf niedriger Flamme unter ständigem Rühren rösten, es brennt leicht an. Leicht abkühlen lassen und Zucker nach Geschmack dazwischen mischen. Knödel in der Masse wälzen und servieren.

Auf den Tisch noch Zucker stellen, damit jeder selber nachsüßen kann, wenn er will.